Zeta Test Management Online-Dokumentation

Verknüpfte Elemente

Um eine Nachvollziehbarkeit innerhalb von Zeta Test Management zu erreichen, gibt es so genannte "verknüpfte Elemente".

Wenn Sie z.B. aus einem Anforderungs-Kapitel ein Testfall erstellen, den Testfall dann in einem Testplan testen lassen und daraus vom Tester ein Fehlerdatenbank-Eintrag erstellt wird, so sind alle diese Elemente intern miteinander verknüpft.

Über das Kontextmenü und den Menüeintrag Verknüpfte Element im Hauptfenster-Baum können Sie alle verknüpften Elemente anzeigen:

Das aktuell ausgewählte Element im Hauptfenster-Baum wird dabei in Fettschrift dargestellt.

Löschen/entfernen

Sie können verknüpfte Elemente auch wieder aus einer Verknüpfungs-Kette entfernen. Dabei ist es hilfreich, ein grobes Verständnis zu haben, wie die internen Datenstrukturen sind.

Aus Performance-Gründen sind die Verknüpfungen von mehreren Elementen in einer so genannten "Kette" gespeichert:

D.h. es ist nicht Element1 mit Element 2 verbunden und Element 2 mit 3, usw. sondern die Elemente haben eine interne Ketten-Nummer gespeichert, zu der sie gehören.

Beim Entfernen eines verknüpften Elements wird nun lediglich beim Element die Ketten-Nummer gelöscht, alle anderen Elemente bleiben unverändert:

In diesem Beispiel wurde Element 4 aus der Kette entfernt.

Wichtig ist hier zu verstehen, dass ein so entferntes Element dann von allen anderen Elementen einer Ketten-Nummer getrennt ist.

Sie können Elemente später jederzeit wieder zur Kette hinzufügen.