Zeta Test Management Online-Dokumentation

Arbeiten mit Testfällen

Testfälle, gruppiert innerhalb von Testeinheiten, definieren die in einem Projekt verfügbaren Tests.

In einem Testfall wird beschrieben, was für Vorbedingungen gegeben sein müssen um den Test durchführen zu können, was für Testschritte während des Testens durchzuführen sind und wie das erwartete Ergebnis aussieht.

Hinweis:
Das Dialogfenster für die Bearbeitung von Testfällen ist nichtmodal, d.h. Sie können das Fenster geöffnet lassen und trotzdem mit Zeta Test Management weiterarbeiten. Dies ist z.B. hilfreich um verschiedene Informationen gleichzeitig anzuzeigen.

Testfälle erstellen und bearbeiten

Um einen Testfall zu erstellen gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie eine Testeinheit in der Strukturansicht aus.
  2. Rechtsklicken Sie die Testeinheit.
  3. Wählen Sie "Neuer Testfall" aus dem Kontextmenü aus.
  4. Füllen Sie alle benötigten Felder im erscheinenden Dialogfenster "Testfall bearbeiten" aus.
  5. Bestätigen Sie mit "OK".

Analog gehen Sie vor um einen vorhandenen Testfall zu bearbeiten:

  1. Rechtsklicken Sie den zu bearbeitenden Testfall.
  2. Wählen Sie "Testfall bearbeiten" aus dem Kontextmenü aus.
  3. Füllen Sie alle benötigten Felder im erscheinenden Dialogfenster "Testfall bearbeiten" aus.
  4. Bestätigen Sie mit "OK".

Hinweis:
Sind für einen Testfall bereits geplante Testfälle (in den entsprechenden Testplänen) vorhanden, so werden die Änderungen am Testfall nicht automatisch auf den geplanten Testfall übertragen. Sie können dies jedoch manuell in den Eigenschaften eines Testplans auslösen. Öffnen Sie dazu das "Testplan bearbeiten"-Dialogfenster, wechseln Sie auf die "Weitere Einstellungen"-Registerkarte und klicken Sie die Schaltfläche "Geänderte Testfälle synchronisieren".

Testfälle importieren

Sie können Testfälle aus anderen Projekten importieren:

  1. Rechtsklicken Sie in der Strukturansicht im Hauptfenster auf "Testeinheiten".
  2. Wählen Sie "Testeinheiten und Testfälle importieren" aus dem Kontextmenü aus.
  3. Folgen Sie den Anweisungen des erscheinenden Assistenten.

Importierte Testfälle bleiben im Original-Projekt aus dem Sie importiert haben unverändert erhalten.

Abhängige Testfälle

Zeta Test Management bietet Ihnen rudimentäre Möglichkeiten, die Abhängigkeit zwischen Testfällen zu visualisieren.

Aktivieren Sie zunächst in den Projekteinstellungen die Anzeige von Eingabefeldern für abhängige Testfälle:

Anschließend steht Ihnen pro Testfall eine neue Registerkarte zur Verfügung:

Definieren Sie in dieser Registerkarte die Testfälle, von denen ein Testfall abhängig ist.

Die Abhängigkeiten werden dann sowohl im Hauptfenster in der Übersicht eines Testfalls angezeigt, als auch im Testlauf-Assistent.

Hinweis:
Die Definition von Abhängigkeiten hat zurzeit in Zeta Test Management keinerlei steuernde Wirkung. Sie dient exklusiv als Hinweis an Tester und andere Nutzer der Anwendung, dass diese Abhängigkeiten gegeben sind, und ggf. manuell vom Benutzer beachtet und berücksichtigt werden müssen.