Zeta Test Management Online-Dokumentation

Befehlszeilenargumente des Windows-Clients

Sie können Zeta Test Management ("zetatest.exe" oder "zetatest-core.exe" direkt) mit Befehlszeilenargumenten aufrufen.

Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn Sie automatisiert Skripten Zeta Test Management aufrufen wollen, oder wenn Sie sonstige Standardwerte ändern wollen.

Verfügbare Platzhalter

Folgende Befehlszeilenschalter können Sie verwenden.

  • "/disableplugins" - Alle Plug-Ins deaktivieren.
  • "/username <Name>" - Benutzername mit dem angemeldet wird.
  • "/password <Kennwort>" - Das Kennwort mit dem der Benutzer angemeldet wird.
  • "/importad <Konfigurationsname>" - Eine Konfiguration aus der vom LDAP-Verzeichnis importiert wird.
  • /licensekey="<Lizenzschlüssel>" - Gibt den Lizenzschlüssel für Zeta Test Management per Befehlszeile an. Alternativ können Sie den Lizenzschlüssel auch per Anwendungs-Konfigurationsdatei in der "appSettings"-Sektion mit dem Schlüssel "licenseKey" angeben.

Als letzter Befehl steht jeweils der Pfad zum Projekt.

Sprache der Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche von Zeta Test Management können Sie sich in den Sprachen Deutsch und Englisch anzeigen lassen.

Zeta Test Management verwendet standardmäßig automatisch die für die aktuelle Spracheinstellung des Betriebssystems passende Sprache.

Möchten Sie diese automatische Auswahl explizit ändern (z.B. weil Sie in Großbritannien an einem englischen Betriebssystem arbeiten, es aber bevorzugen, die Benutzeroberfläche von Zeta Test Management in Deutsch anzuzeigen), so können Sie dies über den nachfolgenden Befehlszeilenschalter ändern:

-language=<Sprachkürzel>

Die folgenden Sprachkürzel, jeweils eine 2-Buchstaben-Kombination, werden unterstützt (analog zu den Sprachen):

  • DE: Deutsch
  • EN: Englisch

Also könnte beispielsweise ein gültiger Aufruf von Zeta Test Management mit der Sprache Englisch sein:

C:\Program Files\Zeta Test Management\Applications\zetatest.exe" -language=en