Zeta Test Management Online-Dokumentation

Konfiguration über die *.exe.config-Datei

Einige Programmeinstellungen können Sie über das direkte Bearbeiten der Konfigurationsdatei des Programms vornehmen.

Diese Datei heißt "zetatest-core.exe.config" und liegt im selben Ordner wie die Programmdatei selbst.

In der Standard-Installation ist das der Pfad "C:\Program Files (x86)\Zeta Test\Applications", kann jedoch auch ein komplett anderer Pfad sein, je nachdem, wo Ihr Administrator das Programm installiert hat, beispielsweise auch auf einem Netzwerk-Laufwerk.

Hinweise:

  • Seien Sie vorsichtig mit der Bearbeitung, da dies das Programm unbenutzbar machen kann (z.B. wenn Syntaxfehler in der Konfigurationsdatei sind).
  • Bei einem Programmupdate wird die Konfigurationsdatei vom Setup überschrieben. Sichern Sie regelmäßig Ihre Änderungen und kopieren Sie Ihre Änderungen nach einem Setup in die Konfigurationsdatei zurück.

Mithilfe eines Texteditors können Sie die Konfigurationsdatei bearbeiten, beispielsweise mit dem in Windows mitgelieferten Editor oder mit dem kostenlosen Notepad++. Sie sollten die XML-Syntax verstehen, um sinnvoll in der Datei Änderungen vornehmen zu können.

Caching deaktivieren

Manchmal kann es sinnvoll sein, die Zwischenspeicherung (engl. "Caching") des Programms zu deaktivieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Datei zetatest-core.exe.config in einem Texteditor.
  2. Suchen Sie unterhalb des configuration-Elements das appSettings-Element (bzw. legen Sie es an, falls es noch nicht vorhanden ist.
  3. Fügen Sie folgenden Eintrag unterhalb des appSettings-Elements ein: <add key="dataCache.IsActive" value="false" /> .
  4. Speichern Sie die Konfigurationsdatei.
  5. Starten Sie Zeta Test Management neu.

Nun ist das Caching von Datenbankabfragen und den Ergebnissen von Datenbankabfragen deaktiviert. Die Anwendung läuft ggf. dadurch langsamer. Nehmen Sie diese Änderungen nur vor, nachdem Sie mit dem Zeta-Test-Management-Support Rücksprache gehalten haben.