Zeta Test Management Online-Dokumentation

Projekt-Einstellungen

Über den Menüpunkt "Einstellungen" im "Projekt"-Hauptmenü haben Sie Zugriff auf die Projekt-Einstellungen.

Projekt-Einstellungen werden direkt in der Projekt-Datenbank des aktuell geöffneten Projekts gespeichert, bzw. teilweise in der Konfigurationsdatei des aktuell geöffneten Projekts, welche sich im Hauptordner des Projekts befindet.

Somit gelten Projekt-Einstellungen jeweils nur für ein Projekt und sind unabhängig vom jeweils angemeldeten Benutzer für alle Benutzer gleich.

Hinweis:
Bitte gehen Sie sehr sorgsam und gewissenhaft beim Anpassen von Projekt-Einstellungen vor. Änderungen können vielfältige Auswirkungen haben; beispielsweise wenn Sie nachträglich Testergebnisse (Registerkarte "Testergebnisse) bearbeiten, könnten Sie irrtümlicherweise die Bedeutung von ganzen Testläufen verfälschen.

Registerkarte "Einstellungen"

Konfigurieren Sie allgemeine Projekt-Einstellungen.

Einträge im Abschnitt "Projekt-Konfigurationsdatei" werden nicht in der Datenbank sondern in der Projekt-Konfigurationsdatei "ZetaTest.ztproj" gespeichert. Der Wert des Feldes "Alternative Verbindungszeichenfolge" werden automatisch beim Verschieben nach Microsoft SQL Server gesetzt.

Hinweis:
Generell gilt für Werte in Eigenschaftsrastern wie dem auf der "Einstellungen"-Registerkarte, dass Werte die fett dargestellt werden, Werte sind die vom Standard abweichen und vom Benutzer bereits geändert wurden. Nicht-fette Einträge entsprechen den Original-Einstellungen.

Registerkarte "Weitere Einstellungen"

Konfigurieren Sie auf dieser Registerkarte ob und wie Sie eine Anbindung an ein externes Fehlerdatenbank-System wünschen.

Wenn eine Fehlerdatenbank-Anbindung konfiguriert ist, können beim Durchführen von Tests von den Testern bei fehlgeschlagenen Tests automatische oder semi-automatische Einträge in das Fehlerdatenbank-System vorgenommen werden.

Hinweis:
Das Fehlerdatenbank-System ist nicht Bestandteil von Zeta Test Management und wird separat vom jeweiligen Hersteller des Systems erworben und von Ihrem Administrator installiert und konfiguriert. Dieser kann Ihnen auch die benötigten Einstellungen für eine funktionierende Anbindung mitteilen.

Registerkarte "Beschreibung"

Verwenden Sie diese Registerkarte um eine beliebige Beschreibung für das Projekt einzugeben.

Die Beschreibung wird an keiner anderen Stelle im Projekt verwendet und dient lediglich für Sie intern als Notiz, um z.B. projektrelevante Informationen abzulegen die wichtig zu wissen sind.

Registerkarte "Testergebnisse"

Zeta Test Management stellt in der Strukturansicht im Hauptfenster kumulierte Ergebnisse von Tests als Ampelsystem dar. Dabei werden untergeordnete Ergebnisse von Tests an übergeordnete Elemente im Baum weitergegeben und jeweils aufsummiert, so dass Sie an jeder Stelle im Baum stets den Gesamtstatus eines kompletten Zweigs sehen.

Dabei respektiert Zeta Test Management verschiedenste Anforderungsszenarien und kann von Ihnen flexibel auf viele verschiedene Szenarien konfiguriert werden.

Auf der Registerkarte "Testergebnisse" haben Sie die Möglichkeit beliebig viele Testergebnisse zu definieren die später beim Testen von den Testern jeweils als Ergebnis eines Tests ausgewählt werden können.

Hinweis:
Auch wenn Sie beliebig viele Testergebnisse definieren können, so ordnen Sie jedem Testergebnis im Endeffekt eine von 3 Ampelfarben zu (grün, gelb, rot), so dass stets eine Kumulierung möglich ist.

Um Testergebnis zu erstellen, zu bearbeiten oder zu löschen, verwenden Sie die Schaltflächen "Neu", "Bearbeiten" oder "Löschen".

Registerkarte "Benutzer-Werkzeuge"

Verwenden Sie diese Registerkarte um neue Menüeinträge im "Extras"-Hauptmenü hinzuzufügen. Dies ist sinnvoll, wenn Sie verwandte Ressourcen bequem aus Zeta Test Management heraus starten möchten, z.B. eine URL aufrufen oder den Windows Explorer zu starten.

Verwenden Sie optional Platzhalter.

Beispiel 1

Windows-Explorer := $(SpecialFolder.Personal)

Dies öffnet Windows Explorer für Ihren Ordner mit Eigenen Dateien.

Beispiel 2

Microsoft-Website besuchen := http://www.microsoft.de

Dies würde den Standard-Web-Browser öffnen und zur Microsoft-Website navigieren.

Registerkarte "Anhänge"

Verwenden Sie diese Registerkarte um für das Projekt "globale" Anhänge hinzuzufügen.

Die Anhänge werden an keiner anderen Stelle im Projekt verwendet und dienen lediglich für Sie als weiter Möglichkeit, Informationen mit dem Projekt zu verbinden.

Registerkarte "Attribute"

Verwenden Sie diese Registerkarte um globale Attribute zum Projekt hinzufügen.

Wenn in einem Element der Strukturansicht auf Attribute zugegriffen wird, sind die globalen Attribute der letzte Ort in der Vererbungs-Hierarchie, an dem nachgeschaut wird, sollten die Attribute in übergeordneten Hierarchie-Elementen nicht gefunden worden sein.

Registerkarte "Informationen"

Diese Registerkarte zeigt interne Informationen zum Projekt im nur-Lese-Zugriff.

Dies ist z.B. hilfreich wenn Sie Details für die Fehlersuche untersuchen möchten.